Ohrakupunktur - Auriculotherapie

Bereits vor 2000 Jahren behandelte man bestimmte Stellen am Ohr.
Weit verbreitet war dies in Afrika, im Nahen Osten, Italien, Frankreich.

Die Signale der Ohrakupunktur erreichen, direkt über eine kleinere Anzahl von Nervenschaltungen die zentralen Gehirnstrukturen.

Damit erzielt die Ohrakupunktur sehr schnell eine Wirkung.

Die Stichtiefe beträgt ein bis zwei Millimeter.

Die Einsatzbereiche der Ohrakupunktur sind sehr groß.
So werden hiermit vorwiegend Schmerzen aller Art behandelt, sowie allergische Erkrankungen wie Asthma bronchiale, Heuschnupfen, allergische und andere Hautveränderungen, Suchterkrankungen wie Esssucht, Nikotinsucht, Alkoholsucht, funktionelle Organstlöstörungen, Menstruationsstörungen, sexuelle Funktionsstörungen, psychosomatische Krankheiten, Herzrhythmusstörungen u.a.

Eine Behandlung umfasst meist 10 bis 12 Sitzungen über mehrere Wochen verteilt.